Hintergrund
Direkt zum Seiteninhalt
Aktionen
Schüler
Warum sind Zähne eigentlich weiß?

Diese und viele weitere spannende Fragen stellten sich in dieser Woche die Schülerinnen und Schüler der Klasse 1d. Im Rahmen ihres aktuellen Sachunterrichtsthemas „Zähne und Zahngesundheit“ durfte die Klasse einen spannenden Einblick in die Arbeit eines Zahnarztes und seiner Mitarbeiterinnen erleben und so direkt von den Profis lernen. Ein kurzer Fußmarsch führte die Kinder gemeinsam mit Klassenlehrerin Frau Assfalg und Begleitperson Frau Widmann zur Zahnarztpraxis von Dr. Tobias Berger in Riedlingen. Zunächst wurde die Gruppe durch die Räumlichkeiten der Praxis geführt. Neben der Anmeldung, dem Wartezimmer und dem Behandlungszimmer durfte sogar ein Blick in den Röntgenraum, den OP und das Labor geworfen werden. Anschließend wurde es praktisch: ein Kind durfte auf dem Zahnarztstuhl Platz nehmen und Dr. Berger zeigte, wie eine Vorsorgeuntersuchung (Prophylaxe) abläuft. Wie wichtig regelmäßiges und sorgfältiges Zähneputzen ist, wurde anschließend anschaulich von Mitarbeiterin Alexandra Scherin erklärt. Besonders viel Spaß machte den Schülerinnen und Schülern das Probesitzen auf dem Zahnarztstuhl, dessen Steuerung sie sogar selbst übernehmen durften. Inspiriert von den vielen neu gewonnenen Eindrücken und gut versorgt mit einem Zahnpflegepaket ging es dann zurück ins Klassenzimmer.
Gesunde Zähne
„Rollendes Naturschutzlabor“ macht Halt in Riedlingen
Ökomobil weckt Neugier auf die Natur
Unter dem Motto „Natur erleben, kennen lernen, schützen“ machte das Ökomobil aus Tübingen Halt in Riedlingen. Für die Erstklässlerinnen und Erstklässler der Joseph-Christian-Gemeinschaftsschule ging es auf einen Lerngang mit dem Ökomobil zum Lebensraum Wiese, um diesen genauer zu erkunden. Hinter dem Namen „Ökomobil“ versteckt sich ein LKW, der mit allem versehen ist, was zum Erforschen der Natur benötigt wird – eben ein „rollendes Naturschutzlabor“.
Zunächst ging es um die Pflanzenwelt auf der Wiese. In Gruppen sollten die Kinder verschiedene Pflanzen sammeln und analysieren.
Danach wurde zur Tierwelt übergleitet. Dazu waren lebensnahe Holztiere im Gebüsch versteckt. Aufgabe war es, in Gruppen möglichst viele der versteckten Tiere zu finden. Um das richtige Entdecken und Erforschen zu üben, sollten sich die Kinder einer Gruppe möglichst nonverbal verständigen. Einige der Tiere wie Frosch und Igel waren so gut versteckt, dass sie bei der anschließenden Besprechung mit Mitarbeiterin Sabine Reußink fast unauffindbar waren.
Nachdem das Entdecken von Tieren eingeübt war, konnten die Schülerinnen und Schüler dazu übergehen, behutsam echte Tiere zu finden. Ausgestattet mit Becherlupen und Käschern machten sich die Kinder neugierig entlang der Wiese auf die Suche nach Tieren. „Beugt euch zum Boden und teilt das Gras vorsichtig mit euren Händen“ – mit diesem Tipp war jedes Kind erfolgreich. Von Schnecken über Käfer waren viele Kleintiere dabei. Ein Highlight stellten die Mikroskope dar, unter welchen die Kinder die Tiere noch genauer betrachten konnten. Das Team vom Ökomobil hatte ein noch hochauflösenderes Mikroskop. Hierunter konnte man sogar die Augen einer Spinne sehen.
Den ein oder anderen Trennungsschmerz gab es, als es daran ging, die Tiere wieder in ihren Lebensraum zu entlassen. Auf die Frage „Darf ich mein Tier mit nach Hause nehmen?“ antwortete Mitarbeiter Sandro Jung geduldig, dass die Tiere nicht uns Menschen gehören. Dann war es für die Schülerinnen und Schüler auch ein schönes Gefühl, die Tiere wieder zurück in ihren natürlichen Lebensraum bringen zu können.
Durch interessante Erklärungen, passendes Equipment und das abwechslungsreiche Programm war der Lerngang zur Wiese für die Kinder ein voller Erfolg.
Es sprudelt an der Grundschule

Förderverein, Autohaus Gairing und VR-Bank spenden

Installiert war er schon einige Monate. Kurz vor den Osterferien konnte der Trinkwasserspender nun den Grundschülerinnen und -schülern der Joseph-Christian-Gemeinschaftsschule übergeben werden. Die können sich nun kostenlos mit gesundem, gekühltem und wahlweise gesprudeltem Wasser bedienen. Schon vor geraumer Zeit wurde aus den Reihen des Elternbeirats der Wunsch geäußert einen Wasserspender in der Schule zu installieren. Der Förderverein der Schule nahm diese Idee gerne auf und machte sich auf die Suche nach weiteren Spendern. Die wurden mit dem Autohaus Gairing in Riedlingen und der VR-Bank Riedlingen-Federsee auch gefunden. Zur feierlichen Übergabe ließen es sich die Vorsitzende des Fördervereins der Joseph-Christian-Gemeinschaftsschule Frau Melanie Hubeny, Herr Maximilian Gairing vom Autohaus Gairing und Herr Albert Schwarz von der VR-Bank Riedlingen-Federsee nicht nehmen zu erscheinen, um sich selbst ein Bild von der Anlage zu machen.
Lerngruppe 5 ziehen Schmetterlinge groß
 Am 17. März starteten die Lerngruppen 5a und 5b im Rahmen des BNT-Unterrichts mit einem ganz besonderen Projekt: Schmetterlinge züchten!
 
Noch sind die kleinen Raupen gerade einmal so groß und dünn wie Stecknadeln. In der nächsten Woche werden die Raupen aber immer größer und dicker. Dann werden sie sich verpuppen und in einigen Wochen zu ausgewachsenen Distelfaltern.
 
Wir sind gespannt!

UPDATE vom 05.04.2022
Die kleinen Raupen sind schön groß geworden und haben sich zum Teil auch schon verpuppt.

UPDATE vom 13.04.2022
Die Raupen sind vor und während den Osterferien geschlüpft.
Lerngruppe 5 auf großer Fahrt – Kennenlerntage in Bad Urach

 
„Wir sind neu an der Schule und doch sind wir schon ein super Team“, so kann die Stimmung der Fünfer nach ihren Kennenlerntagen in Bad Urach beschrieben werden.  
 
Zwei erlebnisreiche Tage zur Teamfindung und zum Kennenlernen wurden mit den beiden Lerngruppen 5 Anfang Oktober durchgeführt.
 
Zusammen mit ihren Lerngruppenleiterinnen Frau Bausch und Frau Bochtler, der Schulsozialpädagogin Frau Maurer und Schulleiter Herr Romer ging es für die Neuen an der Schule auf große Fahrt in die Jugendherberge  nach Bad Urach.
 
Neben Teambildungsaktionen wurde gemeinsam gespielt, gelacht, sich informiert, gegrillt und auch gewandert. So wurde die Stadt Bad Urach bei einem Stadtrundgang und die Schwäbische  Alb im Museum intensiv erkundet.
 
Höhepunkt war für viele sicher der tolle Ausblick von der Ruine Urach herunter. Nach einem langen anstrengenden Marsch, den manche sogar das letzte Stück im Sprint nahmen, konnte jeder stolz auf seine läuferische Leistung sein. Als krönender Abschluss der Wanderung erreichten wir den Uracher Wasserfall und genossen bei diesem Naturschauspiel die wohlverdiente Pause.
 
Sowohl Schüler als auch Lehrer kamen zum gleichen Fazit, dass die Kennenlerntage ein voller Erfolg waren.
LG5
Kontakt:
Joseph-Christian-Gemeinschaftsschule
Kirchstraße 16
88499 Riedlingen
Telefon: 07371 923045
Fax: 07371 923209
E-Mail: info [at] joseph-christian-schule.de
Unsere Kooperationspartner:
BoriS
Zurück zum Seiteninhalt